Liebst Du Dich eigentlich selbst?

Vor ein paar Tagen habe ich eine Nachricht gelesen (sie war schon ein paar Tage alt und in meinem Spamordner gelandet), bei der ich erstmal schlucken musste.

Ich wusste beim lesen gar nicht so genau, wie ich mich fühlte.

Erwischt.   Unperfekt.   Nicht gut genug.

 

Es war eine Nachricht von jemandem, der mir in den sozialen Medien folgt.
Ich hatte ein paar Tage zuvor ein Bild gepostet. Dieses hier:

Selbstliebe

In der Nachricht fragte die Schreiberin mich, wie ich es geschafft hätte, an den Punkt zu kommen, mich selbst zuerst aufzuzählen.

… ich musste schlucken …

Und ich musste gar nicht lange nachdenken. Auf meiner Liste kommen so oft so viele Menschen, Dinge und Ereignisse VOR mir selbst.

Die Nachricht hat mir wieder in Erinnerung gebracht:

  • Dass auch ich noch auf meinem Weg bin.
  • Dass das Ziel manchmal noch weit weg ist.
  • Und besonders auch: Wie sehr diese Zeichnungen und Letterings ein Teil meiner Selbstfürsorge und Selbstheilung sind.

Ein solcher Spruch ist auch meine Erinnerung an mich selbst:

  • Dass ich mich wichtig nehmen darf.
  • Dass ich mir Zeit für mich nehmen darf.
  • Und dass ich genauso, wie ich bin, ganz unperfekt… doch perfekt ich bin und mich genauso lieben darf.

Diese Erinnerung möchte ich auch mit Dir teilen:
Du bist gut. Genauso, wie Du bist.

Was kannst Du aus diesem Beitrag für Dich mitnehmen? Schreib es mir gern.
Ich freu mich auf Post von Dir!

Alles Liebe

Melde Dich hier für meinen Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben:

* Pflichtfeld

Deinen Namen benötige ich um den Newsletter zu personalisieren. Du kannst ihn ggf. auch weg lassen. Der Versand meines Newsletters erfolgt mittels MailChimp. Du erhältst eine sogenannte Double-Opt-In-E-Mail, in der Du um Bestätigung der Anmeldung gebeten wirst. Du kannst dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen. Einen Abmeldelink findest Du in jeder Newsletter- oder der Double-Opt-In-E-Mail. Ausführliche Informationen findest Du in meinen Datenschutzhinweisen.